Die Umgebung

- Prignitz –

Die Prignitz gehört zu den am dünnsten besiedelten Landschaften Deutschlands.
Sie ist durch das Urstromtal der Elbe mit den Nebenflüssen Havel, Dosse, Karthane, Stepenitz und Löcknitz ein Paradies für Radler, Wanderer, Wassersportler und Angler.
Idyllische Dörfer mit ihren historischen Dorfkernen wie u.a. das Europäische Storchendorf Rühstädt mit dem Besucherzentrum, das vom NABU und der Naturwacht gemeinsam betreut wird, bietet Ihnen vielfältige Informationen zur Natur des UNESCO-Biosphärenreservates und zum Europäischen Storchendorf. In der NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar“ dreht sich alles um den Weißstorch.

Das kulturhistorische Zentrum im Amtsbereich Bad Wilsnack, die best erhaltenste Wasserburg Norddeutschlands, die Plattenburg, lädt unbedingt zu einem Besuch ein.
Im 12.Jahrhundert errichtet und im Jahr 1319 erstmalig urkundlich erwähnt,bauten die Bischöfe von Havelberg sich die Burg als Sommerresidenz aus.
Im burgeigenen Museum finden sie ausführliche Informationen zur Geschichte der Plattenburg.

Besondere Bedeutung für die Region hat das Radwandern. Neben dem Elberadweg, beliebtester Fernradweg Deutschlands, und der landesweiten Tour Brandenburg existieren mehrere regionale Routen wie zum Beispielz die >Gänsetour< und die >Bischofstour<. Mit Karten und Hinweisen zu verschiedenen regionalen Radwegen, Individualprogrammen für Tagesausfahrten oder Unternehmungen verschiedenster Art ist Ihnen unser hauseigenes Eventmanagement gern behilflich.